Lebensreise...
  Startseite
    Alltag- oder der normale Wahnsinn ;)
    Gedichte
  Über...
  Archiv
  Gedichte
  Lebensweg
  Schriftliches
  Visionen
  Berufliches..
  Spirituelles
  Hobbys usw.
 
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  meiga.de
  e-balance
  Messie-Forum


http://myblog.de/eniola4u

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
4.5.06 Countdown ........04:14

Eigentlich...

habe ich keine ZEIT, jetzt hier zu schreiben. Aber ich muss mich kurz sammeln, um diesen LETZTEN Tag zuhause vor dem LETZTEN Tag in der Schule zu planen. Wenn es da überhaupt noch was zu planen gibt. Die Weichen sind gestellt.

Meine Atemlosigkeit hinsichtlich einer präzisen Berichterstattung hat sich hoffentlich nach der (kurzen) Nacht etwas gelegt. Dennoch muss ich verkürzt schreiben, sonst ist der kostbare Zeitrahmen weg, den ich brauche, damit ich noch wichtige Sachen für die Schule fertigmache.---- Die nötigen Erledigungen für mein Einchecken in der Klinik, am Montag um 8:00 (ACHT !!) Uhr sind noch in weiter Ferne - was die Vorbereitung angeht. Daran kann ich jetzt noch nicht richtig denken..... hoffe, dass ich Samstag und Sonntag das hinkriege

SCHULE - SCHULE - und nochmals SCHULE  ..... Gestern verließ ich um 16:30 das Klassenzimmer. Unterrichtsende war 13 Uhr. Hätte ja noch gerne weitergearbeitet, war aber so was von groggy, dass ich wusste, JETZT ist Schluss.......heim und dann dort weitermachen.... denn zuhause da warten noch die Arbeiten, die   a u c h    bis Freitag erledigt sein müssen:

* alle restlichen Arbeitsmappen der Matheklasse 'bearbeiten' (einige habe ich ZUMGLÜCK bereits fertig)

* die verunglückte Zeugnisschreiberei für MEINE Klasse fortsetzen (nach dem erfolgreichen Fabrizieren des ersten Zeugnisses habe ich beim Ausdrucken desselben das Original gelöscht *kreischjammerheul* --- beim Schreiben des zweiten Zeugnisses am folgenden Tag passierte dasselbe.... *binichblödodernuramfalschenort?* --- muss heute mal im Lehrerzimmer nachfragen, was denn an diesem Zeugnisprogramm dieses Jahr zu beachten ist.  Dummerweise soll ich ja die Zeugnis-VORSCHLÄGE nur auf einer Diskette 'überreichen' .... was ja nu in 2 Fällen bereits nicht funzt...(NEU 'formulieren' werde ich nix!)

* alle dicken fetten Deutsch- und Mathe-Hefter meiner Kinder ENDLICH rest-checken... und mit fehlenden Sternchen und Kommentaren versehen..

* das Klassenbuch... ist auch noch nicht fertig )*freu:aberfast!!*)

Eigentlich bin ich sprachlos, wenn ich lese, was ich HEUTE noch alles schaffen soll....  W U N D E R  .... bitte JETZT!!!!!!!!

Ich weiß nur, dass sich  jeder Tag mit einer unglaublichen Dynamik fast explosionsartig entfaltet, sobald die relevanten  'Faktoren' zusammentreffen: Referendarin (noch Probleme mit Unterrichtsplanung morgen, weil Kinder sehr unberechenbar derzeit) - Kinder (extrem zänkisch die Mädchen. Und EIN wichtiger Schüler im Rahmen der Gruppenarbeit wird morgen NICHT da sein, da er überraschend einen Arzttermin hat.... Also muss sie ihre Schüleranalyse neu aufbauen...)

Als Erinnerung an diese Zeit nur mal den gestrigen Tag: ----------------------------*5:00 Tippen der Arbeitsblätter für neuen Buchstaben  *7:00 Bus zur Schule und Kopieren der Blätter *Unterricht mit Matheklasse *Unterricht in meiner Klasse: a) Streitschlichten b)  Hausaufgabenblätter einsammeln c) VERSUCH, mein Krankenhaus anzurufen, um OP-Termin abzusichern d) neuen Buchstaben einführen e)VERSUCH, mein Krankenhaus anzurufen, um..(s.o.) f) Lesen der neuen Texte d)Streitschlichten zwischen den Mädchen e)VERSUCH, mein Krankenhaus...(s.o.) f) Fertigmachen zum Lerngang g) Streitschlichten, wer an der Spitze laufen darf *grrr* ..........Wiese mit Spielgeräten (statt Sport) erreicht........... ahhhhh.......eine Bank........."Juchu, es ist schön hier! Dürfen wir klettern?" .......... Gespräche mit Referendarin über Änderungen für die morgige Stunde: Entscheidende (??) kritische Stelle entdeckt, wo bereits das Problem auftauchen könnte, dass die 'Streiterei-um-die-besten-Plätze' im Stuhlkreis zu Beginn ihrer Stunde ein negatives Licht auf ihren Unterricht (bzw. die Planung !) werfen könnte... Schlechtes Gewissen, dass ich da so kritisch war, denn sie hatte gerade diese Idee mit einer Freundin als Einstieg für die Stunde am Tag zuvor 3 Stunden lang diskutiert... aber die Entwicklung der 'Beziehung' zwischen den Mädels in der Klasse ist derzeit sehr kritisch. Macht mir sogar Kopfzerbrechen, wie das nun weitergehen soll in den kommenden Wochen.... bei 4 verschiedenen Lehrpersonen in der Klasse. (Was an anderen Schulen normal sein kann. Nicht bei uns..)

Well...... dass ich dann endlich und zufällig dort auf dem Wiesenplatz AUF DEM HANDY dann das Krankénhaus erreichte... und die Info erhielt (s.o.), dass Montag, um Achte der Anpfiff ist und Dienstag die Messer gewetzt werden..... das nur so nebenbei. --- Das Erfreuliche an der Auskunft war die Antwort: Ich müsse keine Nachthemden tragen.... nur halt was 'Weites' wegen des Verbandes an der Hüfte. Logo....  Dann kann ich mit T-Shirts und Jogginghosen usw. wenigstens MEINE Vorstellungen verwirklichen... (Illusion-Illusion...)

So- und jetzt ran an die Hefter.... (4:58) Die Fehler werde ich morgen hier korrigieren... *gggg* Jetzt muss ich erst mal weiter.

Aber - für alle, die mich email- oder SB- oder Forums-mäßig vermissen: Ich lebe noch....

Ach ja -- dass ich mir gestern Abend dann noch meinen Karottenkopf neu 'gestylt' habe, mit Frisörschere und dreiteiligem Badezimmerspiegel -- das nur nebenbei... Zeit für Frisör ist nicht... Und gestern, nach der Schule, da war ich halt echt zu kaputt, um dann dort noch im überhitzten Raum lange zu warten. Also, neu und kurz again...*freuuuuuuuuuuuu*

 

4.5.06 05:02


04.05.2006 15:16:48 --euphorisch-

 (Übertrag aus meinem meiga-Lieblingsforum.....)

  
Hallo, ihr Lieben,

Herzlichen Dank für die guten Wünsche, alles ein bissel lockerer anzugehen.. es scheint gerade auch zu klappen: Ich hatte die geniale Idee, meine Pläne zu 'kappen', da ich

1) es nicht wirklich schaffen kann und
2) nicht wirklich MUSS -- oder?!
(Rhetorische Frage, ich weiß--- )'

Denn ich bin ja nach ca. 7 Wochen wieder zuhause. Und bis Ende des Schuljahres sind es dann nach 4 Wochen, die ich zuhause sein werde (Geh-Übungen etc), also noch gut an den Sachen arbeiten kann...
Ich steige ja nicht aus dem Beruf aus.
Also. Ich muss dann ja auch nicht tabula rasa machen, also ALLES VOM Tisch wischen..
Irgendwie werde ich das morgen meiner Schulleiterin unter die Nase halten. Zerreißen kann (und will *ggggg*) ich mich nicht!
Letztendlich habe ich die letzten Wochen ganz schön geschuftet ;; - also Faulheit ist sicher nicht der Grund.

Musste heute nochmal zum Arzt zum Spritzen und Akupunktur, weil ich nach dem gestrigen Tag mal wieder ziemliche Schmerzen hatte, so dass ich jetzt relativ 'aufgepäppelt' wirke *gg* und auf dem Balkon in der Sonne mit Läppi und dem läppischen *knurr* Klassenbuch sitze... -zig Entschuldígung-Zettel in ner Tüte *schäm*, ...
Ich schwöre öffentlich: NIE WIEDER SO NE SCHLAMPEREI!!!!!!!!!!!

Fliederduft weht gerade herrlich an mich heran und das Windrädchen dreht sich fleißig.
Eigentlich alles wieder im grünen Bereich. 
Freue mich vor allem, dass ich noch Geschenkles für meine Kinder gekauft habe, d.h. 4 WM-Schlüsselanhänger bei Schlecker für meine Buben und für die 5 Mädchen 2 mal eine Haarschmuckbox, deren Inhalt ich nun (hoffentlich erfolgreich) gerecht aufgeteilt und in Klarsichtschachteln --zusammen mit Schokolade und Gummibärchen-- gepackt habe.

Jetzt steht mir noch bevor, d e n aufklärenden Brief an die Eltern und Kinder zu formulieren, drucken und mit einpacken.. Dann Schleifchen und fäddisch.

Irgendwie ist jetzt doch der Moment gekommen, wo ich WEISS, dass ich den morgigen Tag überstehen werde.

Vor allem, nachdem die Stunde der Referendarin heute wieder mal zeigte, dass sie auch ungeöhnliche Momente meistert.. das wird schon klappen morgen. Krass ist, dass ich gar nicht DABEI sein darf. D.h. dei Prüfungs-KOMMISION ist nur da.
Na ja... um 7 Uhr morgen muss ich da sein und mit der Referendarin 'aufbauen'.. Sie wird einen Obstsalat mit den Kindern machen. Bis zu ihrer STUNDE werde ich dann 'locker'   versuche, die Zeit zu überbrücken..( nur net nervös werden).

Und ich freue mich, dass die 2. Ersatzlehrerin, die sich heute vorgestellt hat, einen netten eindruck machte ... habe ihr den 'gefüllten' Mathe-Arbeitsblätter-Ordner gezeigt.. ich glaube, ihr fielen Diamanten von der Seele. Zumindest für den Anfang ist sie gerettet. Leider hat sie auch an anderen Schulen Unterricht, so dass es sicherlich zeitlich alles eine Umgewöhnung --für alle-- sein wird.

Aber - das schaffen sie schon...

So, jetzt werde ich mal was 'schaffen'

. . . . . .

4.5.06 22:01


6.5. 06 Es ist vollbracht...
Heute Morgen bin ich ein anderer Mensch als gestern. Glücklich. Erleichtert--Dankbar...
War es vielleicht nicht doch ein kleines Wunder, was da geschah??   Ich hatte ja darum gebeten. Immer wieder. War manchmal so am Boden. Trotz fast täglicher Aufbau- und Schmerzspritzen beim Orthopäden und Akupunkturnadeln, hatte mich abends, nachts und oft auch am Tage das Gefühl überkommen, ich schaffe das nicht bis zum Schluss:                                                                                                       Dem gesterigen Freitag, dem 5.5.06...                                                                      
Ich glaube, ich werde diesen Tag so schnell nicht vergessen. Denn gestern, meinem LETZTEN Schultag vor dem Einchecken in der Klinik am Montag und Operation am Dienstag...   'vollendete'  ich meine Absicht,
a) der Referendarin zu einer guten Prüfung zu verhelfen   (und sie erhielt eine 1.0 was eine absolute Traumnote  ist!)     tanzen_01.gif                                                                                                            
b) mit meinen Schülern eine gute ABSCHIEDS-Mini-Feier zu machen    (Geschenk + Brief mit Hinweis auf gegenseitiges fleißiges Briefeschreiben + Belohnungspaket am Schuljahresende für fleißiges Arbeiten)    wink.gif                                                                                                                       
 c) Übergabe des aufgearbeiteten Klassenbuches 2 inklusive aller Krankheits- usw. Zettel !!!) an die Schulleitung    beruf00035.gif                                                                                  
 d) Persönliche Schreiben an die Schülereltern- und meine Nachfolgerinnen             
e) Geschenkles für all die Kollegen, die mich in den vergangenen Wochen immer wieder vertreten hatten, wenn ich 'spontan' früher weg musste, um beim Arzt noch dranzukommen...
Beim Abschied dann, als die Kleinen von ihrem Schülerbus abgeholt worden und ein heftiges Winken begann, war mir wehmütig - aber auch sehr erleichtert zumute. ALLES gut über die Bühne gebracht. ...... Es stand mir dann nur noch bevor, beim Arzt vorbeizugehen (mit letzten Kräften... hatte die Nacht zuvor doch tatsächlich gar nicht schlafen können... nonstop 2 Tage work  and go) und dann nach Hause...huh.gif

Aaaaaaaaaaaaaa, jetzt konnte ich ich ausruhen, schlafen... dachte ich Doch was geschah?? Ich war aufgekratzt, total nicht-schlaffähig und saß lieber auf dem Balkon in der Sonne, las --zum ersten Mal seit langem wieder-- tagsüber in einem Roman ..und genoss das tolle Gefühl, mich und meinen Körper nicht hängen gelassen zu haben!!  Ja wirklich! Ich fühlte mich total high (oder war's mal wieder die Vitamin B-Spritze *gggg). Jedenfalls hielt dieses gute Gefühl an und ich begann mir dem Aufräumen meiner überall verstreuten Schulsachen.... begann dann auch zu begreifen, dass ich meinen armen gutherzigen Mann mit dieser Verwüstung 'seines' Lebensumfeldes doch ganz schön genervt haben musste.

Es begann dann auch mehr und mehr in mir zu arbeiten, dass unser Disput am Vorabend (mal wieder ) ein typisches Mann-Frau-Missverständnis war..... wie sich dann am Abend auch herausstellte, als wir uns ausführlich dazu unterhielten.. Ich bin ja sooooooooooo  froh, dass ich mit diesem Mann einen Glückgriff in Sachen Kommunikation (und Geduld!) gemacht habe. amor.gifIch stelle immer öfters fest, dass es eine Sache der Charaktere ist bzw. der jeweiligen Lebenseinstellung, inwieweit man bereit ist, sich mit dem anderen auseinanderzusetzen. b.gif

Jedenfalls war es noch ein sehr glücklicher Abend, und meine Liebesbarometer schnellte aus dem Eiskeller des Vorabends in schwindelnde Höhen zungen_01.gif


So -- jetzt mache ich mal schnell Schluss, Muss was essen, während mein Schatz heute ganz alleine auf die Einkaufspirsch geht... mit einem Zettelchen, das im Vergleich zu sonst sehr verändert ist: Nix Gemüsiges usw.... Er wird ja nun 7 Wochen alleine hier wohnen... ohhh, menno huh.gif
Dann werde ich gleich --nach einer Sonnenbade-Session + Lesen -- im Schlafzimmer den gestern euphorisch gepackten Koffer wieder auspacken und die Hälfte davon in den Schrank zurücklegen. Er ging nämlich nicht zu. Außerdem müssen noch etliche andere Dingen untergebracht werden... Ich überlege auch, ob ich nicht den ganzen 'feineren' Kleidungskram, den ich in die Kur mitnehmen werde, besser separat hier richte, so dass mein Mann dann den bringen kann, wenn es soweit ist. Die Idee, alle Kleidung für diese gesamten 7 Wochen bereits am Montag mitzunehmen, ups, das ist so eine Schnapsidee, die nicht  ideal ist…. Was das Schleppen angeht. Und überhaupt. Das muss ich auch noch lernen.... mit weniger auskommen... uiuiui ein Thema für sich.
*magenknurr* und tschüss---
erst mal als schnelle Info an alle, die sich wundern, wo ich verblieben bin. Statt Forum-Email usw...

6.5.06 14:01


Glory be to God

angelapplet6rj.th.jpg

This is your word

And it is true

*

My love for you

Has been growing again

Though it never had gone

But was covered by pain...

*

....remembering those sorrows

And periods of suffering

When I felt alone and misunderstood

In my former life

*

I beg you pardon

For all the stress I had given to you

In the past days and weeks

*

We managed well

Glory be to God! 

 

To my Darling Husband from his Wife

 

(c) gy~just4me~eniola4us

7.5.06 06:57


Erinnerung an 2003: Mein Fliederbaum

19.4.03 Karfreitag

MEIN (e) FLIEDERBA(e)UM(e)
UND ICH

Wir kennen uns schon eine ganze Weile
Um genau zu sein -
Seit '96 ist er mein
Und mein geblieben auch nach der Trennung

Als Lieblings'blume' meiner Mutter
(mit Wehmut im Sinn - Nostalgie steckt da drin)
Gekauft und gepflanzt in dem Garten

Geblüht hat er und sogar mehr
(S)Ein Kindel erblickte das Licht - Doch das stört(e) den Großen nicht
Blüht stolz wieder vor dem Haus im Garten

Der Kleine jedoch - In den Anfängen noch
Hat überstanden sowohl Umzug und Trennung
Hat erstmals jetzt - Nach sieben Jahr'
Mit Blüten sich rausgeputzt
Als ob er den neuen Balkonplatz nutzt
Zur freien Entfaltung - pur
Eine Freudenperlenschnur ...

© G.O.  ~  gy ~ just4me ~ eniola4us

Dazu muss ich was sagen.. Dieser schöne Flieder blüht momentan im Garten und auf dem Balkon und der Duft berauscht meine Sinne.. na ja..  aber schon ein bissel... und ich freue mich sehr, wenn ich NACH meiner Gesundungskur *ggg* zurückkomme und wieder inmitten meiner Duft-Welt --dann die Rosen!!!-- leben und arbeiten kann. Denn es ist zwar ein kleiner Balkon (eigentlich), aber optimal genutzt (finde ich *g* ) und so mit Blumen und Sträuchern`"abgeschirmt", dass trotz nahe stehendem Nachbarshaus ein Dornröschenhain entsteht... im Sommer ...... und da kann ich dann meine Schularbeiten genießen; mittlerweile ist dann ja auch läppi mit dabei. Habe ihm EXTRA eine Stellfläche freigehalten
 

7.5.06 07:31


Sport ist Mord *grrrr*

Hallo, ihr Lieben,

endlich ist Lappi angeschlossen, hier in der REHA-Klinik.. War ein schwieriges Stück Arbeit...Offenbar bin ich die erste Verückte, die seit der neuen Telefon-Internet-Leitung das auch tatsächlich probiert. Mithilfe eines freundlichen Pflegers, der schon gestern erfolglos herumbastelte, gelang heute der 'Durchbruch'.

Was war ich froh!
Die Kosten sollen horrent sein.
Aber jetzt muss es mal sein. Werde wohl nicht wie sonst stundenlang hier verweilen können.
sowieso nicht. ISt ja REHA..*grummel*

Vow - hätte mir letzte Woche jemand gesagt, wie das schlaucht, so direkt nach der Krankenhauszeit (Hüft-OP; Entlassung nach 2 Wochen hierher, also Ankunft am Montag), dann hätte mich das Grauen gepackt.

Als ich also gestern mit dem Taxi hierher verfrachtet worden war, kam ich mir schnell vor wie ein Fötus, ausgestoßen aus dem beschützenden Mutterleib, sprich  'meiner ' Klinik. Es geht rauh hier zu -- man wird auf das LEBEN vorbereitet.. das heißt wir stöckeln den lieben langen Tag wir Flamingos durch die Flure.. der eine schlurfend (Neuzugang!), der/die andere schon leichtfüßiger.... Der Neid zwickt mich gewaltig.. SO will ich auch bald--
Gestern Mittags allerdings, nachdem ich mich in diesem verzwickt verworren gebauten Haus mehrmals verlaufen hatte, da wollte ich nur noch nach Hause.*heul*

Noch dazu erlitt ich einen gewaltigen Frust, als ich bei meiner Diät-Festlegung auf 1500 Kcal gestern ein Abendessen bekam, das aus einer kleinen Scheibe Kalbskäse und einem kleinen Schüsselchen Kartoffelsalat bestand. No Salad! Ich dachte, mich tritt ein Pferd!!
Nun ja, heute war alles wesentlich leckerer und 'salatiger'. Das wird wohl gehen. (Außerdem habe ich mir beim Abschied in der Klinik etwas Schokoladiges 'geschenkt', das mich jetzt aus dem schlimmsten Frustloch errettete. Interessanterweise, ist es eigentlch SÄTTIGEND, das Essen---ISt wohl nur mein innerer Gierfraß, der mir einen 'Mangel' einzureden versucht. Aber das lasse ich nicht zu!!
Habe mich auch zu einem Diät-Vortrag angemeldet. (Nicht, dass ich denke, das wäre das Gelbe vom Ei.. aber es interessiert mich, wie sie ihre DIÄT begründen.
Eine Dame am Tisch will mur 1000 Kcal. -- bekommt aber das GLEICHE Essen wie wir. Nun hieß es, dass bei ihr schlicht die becel-Döschen wegzulassen seien.. aber macht  d a s  500 Kcal aus?? Nun ja, ich werde andächtig lauschen... bei allen weiteren infos.

Übrigens - heute entging ich im letzten Moment und sicherlich nur mit Hilfe meines derzeit Überstunden machenden Schutzengels einer mittleren Katastrophe:
Im Krafttraining-Geräteraum gab mir eine Therapeutin eine Anweisung zum 'Besteigen' eines dieser Folterintrumentes. Ich - brav - tue, was sie von mir verlangte, als es krraaaccckkksssss mache und ich einen echt tierischen Schmerz in meiner schönen neuen Operierten Hüfte spürte, mir die Luft wegblieb und die Tränen in die Augen schossen... Boaaaah, war das Sch....
Ich dann mit einem Rollstuhl *grrrrr* aus dem Fitnessraum abgeholt und ins Bett verfrachtet, wo die Stationsärztin durch Ziehen und Drehen meines Beinchens locker meinte, das sei wieder (WIEDER)! ok. Also ein kurzes 'Herausspringen' *hä??* des neuen Gelenkes. Ich hätte Glück gehabt. Toll!
Gerüchte über wesentlich schlimmere Vorfälle mit entsprechenden neuen Liege- und/oder Op-Zeiten haben meine angstfreie Bewegungsfreude heute mittag um 300 % eingeschränkt. Ganz abgesehen von teuflischen Schmerzen..
Ach  -- ich wäre sooooo froh, wenn ich das alles bald und gut überstanden hätte..

Jedenfalls -- das war ein Teil meines Tages.
Die erfreuliche Internet-Entdeckung des o.g. Pflegers setzten dann ein gewisses Highlight.
Auch der Kauf zweier Badeanzüge durch eine bestellte und ins Zimmer kommende Wäschetante brachte meine Stimmung um einige Grad nach oben. Ich erkenne zwar immer erneut in dem gemeinen Ganzkörperspiegel im Zimmer, dass ich einfach viiiiieeeeelllll zu viel UNNÖTIGE Speckmasse an meinem Luxuskörper *ggg* verteilt habe... aber jetzt im Badeanzug wird das wohl als feminin-stattlich oder so.. durchgehen können.
Ach, das ist mir eigentlich wurscht.. jedenfalls sind sie schick!! Und mit zunehmender Erschlankung schnurren die dann ja auch etwas ein *grins*
(Darf zwar noch nicht ins Wasser, weil die Wunde noch nicht geschlossen ist.. aber wenn....ahhhh... dann bin ich nicht zu halten!!)

Sodele, jetzt bin echt groggy... die Tabletten verlangen nach Schlaf und morgen früh ist wieder Blutabzapfzeit usw. usw.
Ich gruße euch alllllle ganz arg..
Leider kann ich JETZT nicht mehr auf den tollen thread  HIER  antworten, den mir die ganz arg sympathische MarionsS ausgedruckt und ins Krankenhausgebracht hatte.*knuddel*

Jenes Erlebnis hatte mich sehr berührt. Und ich habe es als Gedicht verarbeiten müssen.. Ist aber sehr lang geworden..
Werde es erst mal in meinem blog-Tagebuch auf meiner page einfügen. Wen es interessiert,(Es geht um das Thema FREUNDSCHAFT / und meine Sicht), der könnte es vielleicht dort nachlesen. Oder wenn ich es hier nochmal in einem Unterforum schreiben sollte, dann lasst es mich wissen...Eigentlich ist es ja ein Text geworden, der vielleicht auch ein allgemeiner Gesprächsstoff sein könnte.

so  -jetzt aber... der Versuch.. die MEÍGA-Page zu über den explorer zu erreiceh

(PS: Wie geht das eigentlich, wenn man offline ONLINE-Texte lesen will???? ups...gibt es das??)

eniola4u~just4me

23.5.06 23:19


Freundschaft

Hallo, liebe Freunde
Bei Meiga.de
Ich freu mich total
Dass ich euch wieder hier'seh'

Kurz und doch lang
War die Zeit unsrer Trennung
DANK auch für entsprechende Erwähnung
In MarionS' Nachfragen-thread
Ich saß glücklich grinsend
und lesend im Bett

Als Einzelgängerin geübt
Zu leben ohne Freunde
Im Guten wie Schlechten -
--Die Hauptsach : keine Feinde--
Hab gelernt ich in Jahren
Vergangener Wirren
Zu trennen die Wahrheit
Vom Wissen und Irren...

Lern Vertrauen erneut
Und die Sehnsucht nach Nähe
Frag mich manchmal mit Wehmut
Wie mein Leben wohl aussähe
Hätt ich es geschafft
Mir Freunde zu gönnen
Die öfters und einfach
Mal die Türe einrennen

Ok. Es war anders
Ich schloss mich hinein
Ins Reich des Dornröschens
Dort war alles nur mein
Und klar
Und auch einfach
Von mir nur bestimmt
Doch niemand der freundlich
Meine Hände mal nimmt
Und sagt: Du ich mag dich
Du bist wie du bist
Und in deren Augen sich folgendes liest:

Egal was uns trennt
Ich seh was uns bindet
Zusammen sich dann
Die Lösung auch findet
Für vieles was manchmal
das Herz traurig macht
oder jenes
Worüber der andere lacht

Der Mut zum DU
Das ist meine Hürde

Warum nur sind Verletzungen
Solche eine Bürde?

Doch kenn ich zur Zeit
Die Gnade der Weitsicht
Und Hilfe von oben
Sie erscheint wie ein Licht
Das Schleier zerreißt
Und Kräfte freisetzt..

Ach, ich fang an zu schwärmen
Doch Schluss mach ich jetzt!

(c) g.y. ~ just4me ... am 20.5.06 geschrieben nach dem Besuch von MarionS im Stuttgarter Krankenhaus

 

23.5.06 23:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung