Lebensreise...
  Startseite
    Alltag- oder der normale Wahnsinn ;)
    Gedichte
  Über...
  Archiv
  Gedichte
  Lebensweg
  Schriftliches
  Visionen
  Berufliches..
  Spirituelles
  Hobbys usw.
 
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  meiga.de
  e-balance
  Messie-Forum


http://myblog.de/eniola4u

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sport ist Mord *grrrr*

Hallo, ihr Lieben,

endlich ist Lappi angeschlossen, hier in der REHA-Klinik.. War ein schwieriges Stück Arbeit...Offenbar bin ich die erste Verückte, die seit der neuen Telefon-Internet-Leitung das auch tatsächlich probiert. Mithilfe eines freundlichen Pflegers, der schon gestern erfolglos herumbastelte, gelang heute der 'Durchbruch'.

Was war ich froh!
Die Kosten sollen horrent sein.
Aber jetzt muss es mal sein. Werde wohl nicht wie sonst stundenlang hier verweilen können.
sowieso nicht. ISt ja REHA..*grummel*

Vow - hätte mir letzte Woche jemand gesagt, wie das schlaucht, so direkt nach der Krankenhauszeit (Hüft-OP; Entlassung nach 2 Wochen hierher, also Ankunft am Montag), dann hätte mich das Grauen gepackt.

Als ich also gestern mit dem Taxi hierher verfrachtet worden war, kam ich mir schnell vor wie ein Fötus, ausgestoßen aus dem beschützenden Mutterleib, sprich  'meiner ' Klinik. Es geht rauh hier zu -- man wird auf das LEBEN vorbereitet.. das heißt wir stöckeln den lieben langen Tag wir Flamingos durch die Flure.. der eine schlurfend (Neuzugang!), der/die andere schon leichtfüßiger.... Der Neid zwickt mich gewaltig.. SO will ich auch bald--
Gestern Mittags allerdings, nachdem ich mich in diesem verzwickt verworren gebauten Haus mehrmals verlaufen hatte, da wollte ich nur noch nach Hause.*heul*

Noch dazu erlitt ich einen gewaltigen Frust, als ich bei meiner Diät-Festlegung auf 1500 Kcal gestern ein Abendessen bekam, das aus einer kleinen Scheibe Kalbskäse und einem kleinen Schüsselchen Kartoffelsalat bestand. No Salad! Ich dachte, mich tritt ein Pferd!!
Nun ja, heute war alles wesentlich leckerer und 'salatiger'. Das wird wohl gehen. (Außerdem habe ich mir beim Abschied in der Klinik etwas Schokoladiges 'geschenkt', das mich jetzt aus dem schlimmsten Frustloch errettete. Interessanterweise, ist es eigentlch SÄTTIGEND, das Essen---ISt wohl nur mein innerer Gierfraß, der mir einen 'Mangel' einzureden versucht. Aber das lasse ich nicht zu!!
Habe mich auch zu einem Diät-Vortrag angemeldet. (Nicht, dass ich denke, das wäre das Gelbe vom Ei.. aber es interessiert mich, wie sie ihre DIÄT begründen.
Eine Dame am Tisch will mur 1000 Kcal. -- bekommt aber das GLEICHE Essen wie wir. Nun hieß es, dass bei ihr schlicht die becel-Döschen wegzulassen seien.. aber macht  d a s  500 Kcal aus?? Nun ja, ich werde andächtig lauschen... bei allen weiteren infos.

Übrigens - heute entging ich im letzten Moment und sicherlich nur mit Hilfe meines derzeit Überstunden machenden Schutzengels einer mittleren Katastrophe:
Im Krafttraining-Geräteraum gab mir eine Therapeutin eine Anweisung zum 'Besteigen' eines dieser Folterintrumentes. Ich - brav - tue, was sie von mir verlangte, als es krraaaccckkksssss mache und ich einen echt tierischen Schmerz in meiner schönen neuen Operierten Hüfte spürte, mir die Luft wegblieb und die Tränen in die Augen schossen... Boaaaah, war das Sch....
Ich dann mit einem Rollstuhl *grrrrr* aus dem Fitnessraum abgeholt und ins Bett verfrachtet, wo die Stationsärztin durch Ziehen und Drehen meines Beinchens locker meinte, das sei wieder (WIEDER)! ok. Also ein kurzes 'Herausspringen' *hä??* des neuen Gelenkes. Ich hätte Glück gehabt. Toll!
Gerüchte über wesentlich schlimmere Vorfälle mit entsprechenden neuen Liege- und/oder Op-Zeiten haben meine angstfreie Bewegungsfreude heute mittag um 300 % eingeschränkt. Ganz abgesehen von teuflischen Schmerzen..
Ach  -- ich wäre sooooo froh, wenn ich das alles bald und gut überstanden hätte..

Jedenfalls -- das war ein Teil meines Tages.
Die erfreuliche Internet-Entdeckung des o.g. Pflegers setzten dann ein gewisses Highlight.
Auch der Kauf zweier Badeanzüge durch eine bestellte und ins Zimmer kommende Wäschetante brachte meine Stimmung um einige Grad nach oben. Ich erkenne zwar immer erneut in dem gemeinen Ganzkörperspiegel im Zimmer, dass ich einfach viiiiieeeeelllll zu viel UNNÖTIGE Speckmasse an meinem Luxuskörper *ggg* verteilt habe... aber jetzt im Badeanzug wird das wohl als feminin-stattlich oder so.. durchgehen können.
Ach, das ist mir eigentlich wurscht.. jedenfalls sind sie schick!! Und mit zunehmender Erschlankung schnurren die dann ja auch etwas ein *grins*
(Darf zwar noch nicht ins Wasser, weil die Wunde noch nicht geschlossen ist.. aber wenn....ahhhh... dann bin ich nicht zu halten!!)

Sodele, jetzt bin echt groggy... die Tabletten verlangen nach Schlaf und morgen früh ist wieder Blutabzapfzeit usw. usw.
Ich gruße euch alllllle ganz arg..
Leider kann ich JETZT nicht mehr auf den tollen thread  HIER  antworten, den mir die ganz arg sympathische MarionsS ausgedruckt und ins Krankenhausgebracht hatte.*knuddel*

Jenes Erlebnis hatte mich sehr berührt. Und ich habe es als Gedicht verarbeiten müssen.. Ist aber sehr lang geworden..
Werde es erst mal in meinem blog-Tagebuch auf meiner page einfügen. Wen es interessiert,(Es geht um das Thema FREUNDSCHAFT / und meine Sicht), der könnte es vielleicht dort nachlesen. Oder wenn ich es hier nochmal in einem Unterforum schreiben sollte, dann lasst es mich wissen...Eigentlich ist es ja ein Text geworden, der vielleicht auch ein allgemeiner Gesprächsstoff sein könnte.

so  -jetzt aber... der Versuch.. die MEÍGA-Page zu über den explorer zu erreiceh

(PS: Wie geht das eigentlich, wenn man offline ONLINE-Texte lesen will???? ups...gibt es das??)

eniola4u~just4me

23.5.06 23:19
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung