Lebensreise...
  Startseite
    Alltag- oder der normale Wahnsinn ;)
    Gedichte
  Über...
  Archiv
  Gedichte
  Lebensweg
  Schriftliches
  Visionen
  Berufliches..
  Spirituelles
  Hobbys usw.
 
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  meiga.de
  e-balance
  Messie-Forum


http://myblog.de/eniola4u

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meiga-Tagebuch:13.10.06 -Neuer Abnahme-Weg!

Hallo.
Wird (wieder  )was Längeres.
Irgendwas ist bei mir im Kopf am Arbeiten.
Muss das hier -tippmäßig- klären.

Ich bin hier, weil ich zuerst ab 15.1.06 bei WW-online war,
dann durch MOON auf ihre Mitgliedschaft bei meiga.de aufmerksam wurde. Seit 21.1.06 bin ich also Meiga-Mitglied.

Von meinen 20 kg Abnahme habe ich 11kg VOR meiner WW-Orientierung abgenommen...und zwar zügig 2004. Mit Michel-Montignac: Keine Produkte mit hohem Glyx-Wert(keine Kartoffeln, Bananen usw) und Eiweiß und stärkehaltige KH getrennt. 2005 Stagnation.

Diese Ernährungsform will ich nicht mehr! Das wusste ich und weiß ich noch immer. Zurück dazu KANN ich einfach nicht mehr. Ist mir zu extrem.

Meine Abnahme hier mit der WW-Philosophie funktionierte am Anfang einigermaßen.
Dann nicht mehr.
Dann war die Luft (Lust?) draußen.
Jan-April= 3 kg
April-Oktober= 6 kg (und das vor allem durch die Kur; zuhause ging nix mehr; trotz verschiedener Bemühungen meinerseits über Buli- und Silvester-Äkschen und 1000%Tagesplan-Schreiben.)
Die 93 kg halte ich mehr oder weniger erfolgreich seit 3 Monaten..
Abnahme ist das nicht.

Ich beklage mich nicht.
Ich stelle fest.
Und bin irritiert.

Was will ich eigentlich?

Ich stellte mit Unbehagen fest, das WW-Aufschreiben will ich nicht mehr, , penibel und zeitaufwändig.
Nicht, dass ich d a s nicht (wieder) lernen würde 
- aber irgendwas in mir sperrt sich!

Meine gesamte Abnahme-Erfahrung würgt sich nach oben...

Ich WAR ja mal 16 Jahre lang "erschlankt" durch WW (1986-2002), bis 2002 selber Gruppenleiterin bei WW bzw. bei einer Konkurrenzfirma später. Bis dann das Gewicht nicht mehr zu halten war, weil ich beruflich viel um die Ohren und privat extremen Stress hatte..

Dann ließ ich e s schleifen.

Was spornte mich an?
Was machte mir Stress?
Das Kontrollieren.
Und ich nahm zu...
Letztendlich war es eine Zunahme von Kleidergröße 38 bis 56.
Natürlich in verschiedenen Etappen.

Mittlerweile geht es mir soweit gut, dass ich privat ausgeglichen bin, mit mir und meinem Körper "ausgesöhnt" ... in vielfacher Hinsicht. D.h. ich suche keine Abnahme-Erfolge, um "mich" leiden zu mögen oder für "schön" befunden zu werden. Ich könnte mit meinem Ist-Zustand durchaus gut leben .

Warum also "weiter" suchen nach einem für mich gangbaren Weg der Gewichtsreduzierung?
Warum diese page besuchen?
Eine eigene page mit längst nicht mehr stimmigen Aussagen aufrecht erhalten?????

E I N wirklich wichtiger Grund wäre meine Gesundheit!
Und dass ich -bei schlanker Größe- modische Kleidung für weniger Geld kaufen könnte... und und und

OK

Damit war ich heute morgen reif für den Griff zu dem Buch "Die keine Diät-Diät" -- das schon verstauben wollte, in den letzten Monaten.
Es interessierte mich bisher nicht wirklich. Auch die Erfolge in den threads las ich eher argwöhnisch. (wie ich Erfolge über bequeme Matratzen lesen würde )
Ich muss etwas "brauchen", dann lese und verstehe ich.
Weil ich es "anwenden=ausprobieren" will.

Was mich überraschte, das waren die Gedanken re. Stress und Langeweile.. und Neuem Ausprobieren. Wenngleich ich DIESEN Aspekt beim Anlesen des Buches eher doof fand ('Ich bin doch nicht un-flexibel!!') , kamen mir heute etliche Gedanken dazu, die mir HEUTE zeigen, dass es da doch etwas gibt, was auch mich betrifft.

Jetzt las ich und dachte mir, d a s Buch ist eigentlich insgesamt für die positive Änderung in deinem Leben eine Hilfe...

Tja - und jetzt kommt der Hammer :
Ich habe --anders als sonst-- NICHT den ganzen Gemüsetopf + Hühnerbrustpfanne auf den Tisch getragen, sondern nur e i n e n Teller voll.
Ja, klar, das reichte.. habt ihr euch längst gedacht... 

MIR ist sowas bisher immer erst NACH dem Essen klar geworden.

Und was soll mir das sagen?????

Genau:
Verdammt,  nur mal a n d e r s essen, kochen, leben, ausruhen usw.

D a s ist jetzt meine coole  Idee...

Dass WW-Programm ist nicht mehr mein non plus ultra!

Sorry, wenn ihr was anderes erwartet hattet.
Auch ich traue dem Frieden noch nicht..
(Wie mit der Matratze..ich muss erst testen)

Werde entweder meine page löschen  oder total neu machen.. oder
mein blog wieder einbauen (sorry, @Britta, aber du kommst ja eh nicht dauernd gucken, gell)

Und ich will Schritt für Schritt --wie im Buch empohlen-- vorgehen:
DIESE Woche:
1) Täglich einige Miunten Gedanken und Gefühle festhalten
2) 1-2 Sachen in Verhalten ändern... boah.. ich grüble noch.
Es gäbe sooooo viel.. aber NUR 2 ?? Das ist schwierig. OK. Nur 2 mal etwas ändern, das könnte ich mir vornehmen.

So.Fini. Danke für das Lesen.

13.10.06 15:39
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sonntagskind / Website (17.10.06 11:50)
Du schreibst: " ... ich könnte mit meinem Ist-Zustand durchaus gut leben...."

Warum tust du das dann nicht einfach?
Ist diese Aussage also doch nicht so ganz wahr?

Scheinbar bist du im Umbruch was deinen Körper angeht und das Wohlfühlen in demselben.

Ich wünsche dir, dass du den für dich richtigen Weg findest und ihn dann auch gehen kannst.

Ich habe meinen gefunden und pfeife auf schlaue Lehrbücher.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung