Lebensreise...
  Startseite
    Alltag- oder der normale Wahnsinn ;)
    Gedichte
  Über...
  Archiv
  Gedichte
  Lebensweg
  Schriftliches
  Visionen
  Berufliches..
  Spirituelles
  Hobbys usw.
 
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  meiga.de
  e-balance
  Messie-Forum


http://myblog.de/eniola4u

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alltag- oder der normale Wahnsinn ;)

Meiga-Tagebuch:13.10.06 -Neuer Abnahme-Weg!

Hallo.
Wird (wieder  )was Längeres.
Irgendwas ist bei mir im Kopf am Arbeiten.
Muss das hier -tippmäßig- klären.

Ich bin hier, weil ich zuerst ab 15.1.06 bei WW-online war,
dann durch MOON auf ihre Mitgliedschaft bei meiga.de aufmerksam wurde. Seit 21.1.06 bin ich also Meiga-Mitglied.

Von meinen 20 kg Abnahme habe ich 11kg VOR meiner WW-Orientierung abgenommen...und zwar zügig 2004. Mit Michel-Montignac: Keine Produkte mit hohem Glyx-Wert(keine Kartoffeln, Bananen usw) und Eiweiß und stärkehaltige KH getrennt. 2005 Stagnation.

Diese Ernährungsform will ich nicht mehr! Das wusste ich und weiß ich noch immer. Zurück dazu KANN ich einfach nicht mehr. Ist mir zu extrem.

Meine Abnahme hier mit der WW-Philosophie funktionierte am Anfang einigermaßen.
Dann nicht mehr.
Dann war die Luft (Lust?) draußen.
Jan-April= 3 kg
April-Oktober= 6 kg (und das vor allem durch die Kur; zuhause ging nix mehr; trotz verschiedener Bemühungen meinerseits über Buli- und Silvester-Äkschen und 1000%Tagesplan-Schreiben.)
Die 93 kg halte ich mehr oder weniger erfolgreich seit 3 Monaten..
Abnahme ist das nicht.

Ich beklage mich nicht.
Ich stelle fest.
Und bin irritiert.

Was will ich eigentlich?

Ich stellte mit Unbehagen fest, das WW-Aufschreiben will ich nicht mehr, , penibel und zeitaufwändig.
Nicht, dass ich d a s nicht (wieder) lernen würde 
- aber irgendwas in mir sperrt sich!

Meine gesamte Abnahme-Erfahrung würgt sich nach oben...

Ich WAR ja mal 16 Jahre lang "erschlankt" durch WW (1986-2002), bis 2002 selber Gruppenleiterin bei WW bzw. bei einer Konkurrenzfirma später. Bis dann das Gewicht nicht mehr zu halten war, weil ich beruflich viel um die Ohren und privat extremen Stress hatte..

Dann ließ ich e s schleifen.

Was spornte mich an?
Was machte mir Stress?
Das Kontrollieren.
Und ich nahm zu...
Letztendlich war es eine Zunahme von Kleidergröße 38 bis 56.
Natürlich in verschiedenen Etappen.

Mittlerweile geht es mir soweit gut, dass ich privat ausgeglichen bin, mit mir und meinem Körper "ausgesöhnt" ... in vielfacher Hinsicht. D.h. ich suche keine Abnahme-Erfolge, um "mich" leiden zu mögen oder für "schön" befunden zu werden. Ich könnte mit meinem Ist-Zustand durchaus gut leben .

Warum also "weiter" suchen nach einem für mich gangbaren Weg der Gewichtsreduzierung?
Warum diese page besuchen?
Eine eigene page mit längst nicht mehr stimmigen Aussagen aufrecht erhalten?????

E I N wirklich wichtiger Grund wäre meine Gesundheit!
Und dass ich -bei schlanker Größe- modische Kleidung für weniger Geld kaufen könnte... und und und

OK

Damit war ich heute morgen reif für den Griff zu dem Buch "Die keine Diät-Diät" -- das schon verstauben wollte, in den letzten Monaten.
Es interessierte mich bisher nicht wirklich. Auch die Erfolge in den threads las ich eher argwöhnisch. (wie ich Erfolge über bequeme Matratzen lesen würde )
Ich muss etwas "brauchen", dann lese und verstehe ich.
Weil ich es "anwenden=ausprobieren" will.

Was mich überraschte, das waren die Gedanken re. Stress und Langeweile.. und Neuem Ausprobieren. Wenngleich ich DIESEN Aspekt beim Anlesen des Buches eher doof fand ('Ich bin doch nicht un-flexibel!!') , kamen mir heute etliche Gedanken dazu, die mir HEUTE zeigen, dass es da doch etwas gibt, was auch mich betrifft.

Jetzt las ich und dachte mir, d a s Buch ist eigentlich insgesamt für die positive Änderung in deinem Leben eine Hilfe...

Tja - und jetzt kommt der Hammer :
Ich habe --anders als sonst-- NICHT den ganzen Gemüsetopf + Hühnerbrustpfanne auf den Tisch getragen, sondern nur e i n e n Teller voll.
Ja, klar, das reichte.. habt ihr euch längst gedacht... 

MIR ist sowas bisher immer erst NACH dem Essen klar geworden.

Und was soll mir das sagen?????

Genau:
Verdammt,  nur mal a n d e r s essen, kochen, leben, ausruhen usw.

D a s ist jetzt meine coole  Idee...

Dass WW-Programm ist nicht mehr mein non plus ultra!

Sorry, wenn ihr was anderes erwartet hattet.
Auch ich traue dem Frieden noch nicht..
(Wie mit der Matratze..ich muss erst testen)

Werde entweder meine page löschen  oder total neu machen.. oder
mein blog wieder einbauen (sorry, @Britta, aber du kommst ja eh nicht dauernd gucken, gell)

Und ich will Schritt für Schritt --wie im Buch empohlen-- vorgehen:
DIESE Woche:
1) Täglich einige Miunten Gedanken und Gefühle festhalten
2) 1-2 Sachen in Verhalten ändern... boah.. ich grüble noch.
Es gäbe sooooo viel.. aber NUR 2 ?? Das ist schwierig. OK. Nur 2 mal etwas ändern, das könnte ich mir vornehmen.

So.Fini. Danke für das Lesen.

13.10.06 15:39


Glück --- eine Ansichtssache...

DONNERSTAG, 13.07.06
Mein heutiger Tag ist  - wie jeder Tag natürlich- ein besonderer….
Nachdem mein lieber Mann bereits mit dem 1. Bus (vor 5:00Uhr) zu seiner 400€-Arbeitsstelle gefahren war, um seinem Kumpel zu helfen bzw. die wegen meiner „Betreuung“ nach der Ausschabung versäumten Stunden wieder reinzuholen, schlief ich noch unwissend ob des leeren Bettes neben mir eine weitere Runde. Das Aufwachen war gemächlich.. ich wusste ja, heute gibt es keinen Krankenhausstress – nur den Orthopäden-Besuch um 9:45Uhr.
Schon das Wissen, dass ich HEUTE Morgen ein Frühstück zu mir nehmen  u  n d  vor allem Kaffee trinken durfte, stimmte mich total heiter. Noch nicht euphorisch. Das passierte erst, als ich im Bad der Waage entnehmen konnte, dass ich im Gegensatz zum vorangegangenen Tag wieder das aufgenommene Kilo „abgelegt“ hatte. War denn das winzige Nutella-Döschen (20 Grämmelchens!!) daran Schuld gewesen? Das konnte es ja nicht gewesen sein. Und ich hatte mich im Krankenhaus so tapfer um alle Verlockungen herumgeschlichen. Kein Vesper in der Cafeteria. Kein süßes Stückchen im Shop. Nur das Nutella-Döschen und ein Päckchen Gummibärchen.  Mannomann… woher kam die Zunahme vorgestern? Vielleicht, dass ich mir ein zu größeres italienisches Abendessen gegönnt hatte? Es war einfach eine zu große Menge…Obwohl, es waren nur 33 Nudeln… ich zähle übrigens neuerdings diese Dinger.. ja ,echt! Seit ich in meiner Kur mit solchen Mini-Portionen an Beilagen in 4 Wochen 4 kg abgenommen hatte.. (1500-1800 kcal / eher letztere Menge, weil ich immer noch abends mit gehamstertem Brot und Obst meinen Hunger stillte). Übrigens: Kartoffeln gab es nur 4 – 5  in meiner viel gepriesenen Kur.. Nun ja, auch heute habe ich es so gehalten, und zusammen mit der (zu großen) Salatsschüssel habe ich meine 5 (!!) Pellkartöffelchen im Diät-Kräuterquark genossen. (Der Salatrest steht brav im Kühli!)
Aber das ist ja schon das Ende des Außer-Haus-Geschehens, das ich beschreiben will……..
Ich war also pünktlich um 9:24 Uhr in meinem Bus, zusammen mit meinen Krücken, und näherte mich zuversichtlich dem Orthopäden-Haus, wo meine Bandscheiben-Heinis mal wieder ge-aku-punkturt werden sollten. Verglichen mit sonstigen Wartezeiten war es heute erträglich: Nur 2-1/2 Stunden inklusive mehreren Behandlungszeiten. *grins* Dafür waren dann sowohl
(1.) Nädelchen im Kreuz. Ich wieder im Wartenzimmer.
(2.) Mein linkes Knie (mit mir als Anhängsel) unter dem Röntgengerät. Wieder im Wartezimmer.
(3.) Auswertendes Gespräch und weitere Therapiepläne.. Mein Knie, das gute, will sich auch in Arthrose stark machen, aber noch ist es zu bremsen.
(Wer, frage ich euch, will schon wieder unters Messer und ein weiteres Ersatzteil einheimsen??? Ich am Ende? NO! Ich will nur, dass das Knie nie weh tut und ich keine –aber auch wirklich keine—Vorsorge versäumt habe.
(4.) Die Verabreichung einer kostenlosen Riesenpackung mit 264 Kapseln eines Nahrungsergänzungsmittels zum Aufbau von Gelenkknorpel
Du meine Güte: Ich glaube ich habe derzeit einen Gesundheitswahn… oder wie kann man das nennen? Nächste Woche habe ich nämlich noch eine Mammographie. Und der eingesandte Darmkrebs-Check müsste auch bald Ergebnisse bringen.  E i n   Gutes hat jetzt das Ganze:
Ich muss mich nur 1-2 Wochen aufregen beim Warten – dann weiß ich mehr.
Nicht dass ich wild auf irgendeine weitere OP wäre --- o nein!!! --- wirklich nicht.
Eher ist es so, dass ich derzeit feststelle, wie (schnell?)  überall die Menschen (weg-)sterben und ich bin ja nicht wirklich die Jüngste *hüstel*  bzw. nicht soooooo gründlich gewesen, was das alljährliche Vorsorgen angeht. *schäm*. Vor 2, 3 Jahren, als es eine Kollegin hinterrücks mit Brustkrebs erwischte, da fing ich an, mir Gedanken zu machen und zur Vorsorge zu rennen.
Gottseidank. Mein  aktueller Vorsorgecheck beim Frauenarzt hinsichtlich eines Abstriches im der Gebärmutterhals war dieses Mal ja sehr gut mit 2 PAP-Werten, so dass ich diesen sehr bösartigen Krebs NICHT befürchten muss. Tja. Und das Ergebnis der Ausschabung der Gebärmutter wird am kommenden Montag bekannt sein. Frühestens.
Warum überhaupt alle diese Gedanken?
All diese Vorsorge?
Klar – Erst mal: Ich habe Angst vor Schmerzen. Tierische Angst. Ich gebe es ehrlich zu.
Angst zu sterben …. Teilweise…..Wenn es „nur“ das Wissen wäre, dass ich mein Leben auf dieser Welt beendet hätte, dann könnte ich mich irgendwie arrangieren. Aber…. Irgendwie ist es noch zu früh. Denke ich. Es ist noch so vieles NICHT beendet… Kann noch anfangen…Vieles, auf das ich mich freue… Also!
Not yet!!
Habe ich schon erwähnt, dass ich nie aus dem Haus gehe, ohne ein Vesper und Getränk im Rucksack zu haben?  Hatte ich natürlich auch heute gerichtet.. Allerdings schien ich es im Bus vergessen zu haben, wie mein eigenartig leichtes Treppensteigen beim Orthopäden mir signalisierte…. O weia…. Nix zu spachteln…. Und der DURST! Kein Sprudel dabei…
Nun für letzteres labte ich mich zwischendurch mit dem guten Leitungswasser beim Dottore.
Allerdings ergaben sich `magenmäßig` keine Füll-Möglichkeiten… Ideen allerdings schon… Auf dem Nachhauseweg wollte ich im Oberpaur-Haus eine Plastikbox mit frischen Ananasstückchen einkaufen und im Bus genüsslich genießen.
Aber….was tun wegen des fehlenden Rucksackes???
Ich hatte ja auch vor, im nahe gelegenen Afrika-Shop noch Egussi und Palmöl einzukaufen.
Und meine umhängende Handtasche würde definitiv streiken.
Allen Planungen zum Trotz (so von wegen: Keine Spontankäufe, Geldsparen usw.) blieben meine Augen und Finger im Oberpaur an süüüüüüüüüüüüüßen Gr. 36-Klamöttchen hängen.
Gesehen, gekauft. Nein… nicht für mich. LOL
Aber meine ‚Kleine’ wird nächste Woche 22 Jahre… die liebe Maus. Und ich habe noch immer nix einkaufen können. Und den Namen des neuen gewünschten Parfüms habe ich glatt vergessen… uhhh… mal sehen, wie ich das noch hinkriege. Ob die ältere Schwester es weiß… Jedenfalls: Die Sachen sind schön, viel .zu teuer (sie kauft bei H&M ein *gg*), sodass sie entweder sie begeistert behalten kann – oder umtauschen und damit die doppelte Menge sonst wo… 
Jedenfalls hatte ich nun bereits EINE Riesentüte an der Krücke hängen.. Verd…
Wie kann ich da noch laufen? Schlecht… Gefährlich..
Also: Plan Nr. 1 seit dem Kuraufenthalt:
Gabilein braucht einen schönen neuen Rucksack.
(Mein bisheriger ist im Schuldienst ziemlich verschlissen; und der kleine Leder-Rucksack, der wohl im Bus durch die Stadt transportiert wurde (meiner Meinung nach) . der war effektiv zu klein. Denn zu Beginn meiner neuen Schulzeit werde ich auf schwere Taschen verzichten müssen und alles schultern.. wenn ich mein nigelnagelneues Hüftgelenk lange behalten will…. So wurde mir gesagt. Und Abspecken sowieso…ähem.
Also ran an den Speck – äh, rein in die Seestraße und den Laden, der immer so viele Rucksäcke davor stehen hat… neee… die gefielen mir aber gar nicht.
VOW! Im Laden fand ich  i h n  … den Sack aller Säcke. Aus  Leder und  schööööööööööön, und er fasst angeblich 4 Ordner. Gut. Das überzeugte.
Er fasste umgehend auch die Einkaufstüte + die mittlerweile erstandene Obstschale… und ab ging`s zum Afrikashop. Alles eingekauft, eingepackt und weiter zur Bushaltestelle..
Der Rucksack ist ne Wucht.. verglichen mit meiner schweren Umhängetasche trug er sich leicht wie ein Blazer-Jäckchen.
Rein in den Bus…*grübel*  wie sage ich es dem Busfahrer, dass ich meinen Rucksack wieder haben will. (Gerade DIESER Fahrer ist eher einer der ‚wortkarg-grummeligen'... Aber irgendwie schaffte ich es dann doch, mein Sprüchlein vorzubringen und – vow… es war so was von überraschend, dass er mir ausgesprochen freundlich aus seinem handy die Nummer der Buszentrale raussuchte,  wo man Auskunft über  im Bus verlorene und  wieder gefundene Sachen erhält. Ganz happy krückelte ich nach Hause.
Da stand er …. Meine kleiner … Rucksack… auf dem Bett.
Ist das nicht funny?
Ich meine ----- ich würde NIE den Schritt locker gewagt haben, mir diesen tollen Leder-Rucksack zu kaufen, obwohl ich ihn mir sooooo wünschte und natürlich auch irgendwie leisten/zusammensparen kann… Eigentlich..
Dass ich gleichzeitig eine neue SPAR-Quelle heute fand, das verdanke ich diesem Orthopäden und meiner Neugier. Ich stand ja (s.o.) mehrmals in den verschiedenen Untersuchungszimmern. In einem sah ich diverse Flyer herumgestapelt und dachte mir, Frau, das könnte Sinn machen, dass man die auch lesen sollte…
Nun - das tat ich.. während ja das Warten eh eingeplant war.
Und dann entdeckte ich Hinweise auf ein sog. Nahrungsergänzungsmittel, das ich mir in ähnlicher Form (seit meiner ehemaligen Heilpraktikerbesuche)  immer selber kaufte und das sündhaft teuer ist: Für den  „Gelenkknorpel und eine gesunde Gelenkfunktion“  . Es enthält Glucosamin und Chondroitin.  Befragt,  sagte mir der Orthopäde, dass dieses Mittel sehr gut für den schonenden Aufbau des lädierten Knies sein würde. Da er als Arzt –im Gegensatz zu meinem Heilpraktiker—das Mittel mit mehr Nachdruck (aufgrund Röntgenaufnahmen usw.) VERSCHREIBEN kann, würde ich natürlich eine ganze Menge sparen, dachte ich sofort… befürchte allerdings, dass meine Privatversicherung das trotzdem NICHT akzeptieren wird, aber wenigstens die Beihilfe könnte was locker machen.. Hoffe ich mal.
Und jetzt kommt der Knüller… Mein Ober-Ortho-Guru schenkte mir eine Flasche mit 264 Kapseln… Kreischhhhhh….
Nein, ich bin ihm nicht um den Hals gefallen.
Aber fast. J
Und als ich mir dann am Empfang auch noch 5 Termine für eine Entgiftungskur nach Heel habe geben lassen plus weitere zum Nadeln…. Tja, da stöckelte ich aufrecht aus dem Haus.
Und – wie erwähnt zum Kauf von Geburtstags-Geschenk + Ananas + Rucksack + Afrika-Food
Zuhause dann das kleine Rucksack-Brüderchen vom neuen großen zu treffen …. Ah…
Ich kann mein Glück noch immer nicht fassen.
Des weiteren kann ich jetzt feststellen:
Auch  o h n e   Futterrucksack überleb(t)e ich EINEN Tag … äh Vormittag *grins*
Nun – war das nicht alles in allem ein wunderschöner GLÜCKS-Tag?
Übrigens: Im Wartezimmer habe ich fasziniert in einem kleinen Büchlein über Glück gelesen, was eigentlich nix Neues ist und doch so oft untergeht: Glück ist, wenn man sich über kleine Dinge freuen kann..
OK – ich gebe ehrlich zu, die EINKÄUFE waren nur möglich, weil ich sie bezahlen konnte.
Andererseits – sie machen Sinn für mein Leben…und es waren keine „überflüssigen“ Einkäufe, so wie ich es auch schon oft früher erlebte…
Dass aber so viele ZUFÄLLE sich heute wieder trafen, um mir in meinem Leben neue Wege zu öffnen,  d a s  ist so unglaublich beglückend…
Dank-sei-Gott.
© g.y. 13.07.06
13.7.06 19:45


Sport ist Mord *grrrr*

Hallo, ihr Lieben,

endlich ist Lappi angeschlossen, hier in der REHA-Klinik.. War ein schwieriges Stück Arbeit...Offenbar bin ich die erste Verückte, die seit der neuen Telefon-Internet-Leitung das auch tatsächlich probiert. Mithilfe eines freundlichen Pflegers, der schon gestern erfolglos herumbastelte, gelang heute der 'Durchbruch'.

Was war ich froh!
Die Kosten sollen horrent sein.
Aber jetzt muss es mal sein. Werde wohl nicht wie sonst stundenlang hier verweilen können.
sowieso nicht. ISt ja REHA..*grummel*

Vow - hätte mir letzte Woche jemand gesagt, wie das schlaucht, so direkt nach der Krankenhauszeit (Hüft-OP; Entlassung nach 2 Wochen hierher, also Ankunft am Montag), dann hätte mich das Grauen gepackt.

Als ich also gestern mit dem Taxi hierher verfrachtet worden war, kam ich mir schnell vor wie ein Fötus, ausgestoßen aus dem beschützenden Mutterleib, sprich  'meiner ' Klinik. Es geht rauh hier zu -- man wird auf das LEBEN vorbereitet.. das heißt wir stöckeln den lieben langen Tag wir Flamingos durch die Flure.. der eine schlurfend (Neuzugang!), der/die andere schon leichtfüßiger.... Der Neid zwickt mich gewaltig.. SO will ich auch bald--
Gestern Mittags allerdings, nachdem ich mich in diesem verzwickt verworren gebauten Haus mehrmals verlaufen hatte, da wollte ich nur noch nach Hause.*heul*

Noch dazu erlitt ich einen gewaltigen Frust, als ich bei meiner Diät-Festlegung auf 1500 Kcal gestern ein Abendessen bekam, das aus einer kleinen Scheibe Kalbskäse und einem kleinen Schüsselchen Kartoffelsalat bestand. No Salad! Ich dachte, mich tritt ein Pferd!!
Nun ja, heute war alles wesentlich leckerer und 'salatiger'. Das wird wohl gehen. (Außerdem habe ich mir beim Abschied in der Klinik etwas Schokoladiges 'geschenkt', das mich jetzt aus dem schlimmsten Frustloch errettete. Interessanterweise, ist es eigentlch SÄTTIGEND, das Essen---ISt wohl nur mein innerer Gierfraß, der mir einen 'Mangel' einzureden versucht. Aber das lasse ich nicht zu!!
Habe mich auch zu einem Diät-Vortrag angemeldet. (Nicht, dass ich denke, das wäre das Gelbe vom Ei.. aber es interessiert mich, wie sie ihre DIÄT begründen.
Eine Dame am Tisch will mur 1000 Kcal. -- bekommt aber das GLEICHE Essen wie wir. Nun hieß es, dass bei ihr schlicht die becel-Döschen wegzulassen seien.. aber macht  d a s  500 Kcal aus?? Nun ja, ich werde andächtig lauschen... bei allen weiteren infos.

Übrigens - heute entging ich im letzten Moment und sicherlich nur mit Hilfe meines derzeit Überstunden machenden Schutzengels einer mittleren Katastrophe:
Im Krafttraining-Geräteraum gab mir eine Therapeutin eine Anweisung zum 'Besteigen' eines dieser Folterintrumentes. Ich - brav - tue, was sie von mir verlangte, als es krraaaccckkksssss mache und ich einen echt tierischen Schmerz in meiner schönen neuen Operierten Hüfte spürte, mir die Luft wegblieb und die Tränen in die Augen schossen... Boaaaah, war das Sch....
Ich dann mit einem Rollstuhl *grrrrr* aus dem Fitnessraum abgeholt und ins Bett verfrachtet, wo die Stationsärztin durch Ziehen und Drehen meines Beinchens locker meinte, das sei wieder (WIEDER)! ok. Also ein kurzes 'Herausspringen' *hä??* des neuen Gelenkes. Ich hätte Glück gehabt. Toll!
Gerüchte über wesentlich schlimmere Vorfälle mit entsprechenden neuen Liege- und/oder Op-Zeiten haben meine angstfreie Bewegungsfreude heute mittag um 300 % eingeschränkt. Ganz abgesehen von teuflischen Schmerzen..
Ach  -- ich wäre sooooo froh, wenn ich das alles bald und gut überstanden hätte..

Jedenfalls -- das war ein Teil meines Tages.
Die erfreuliche Internet-Entdeckung des o.g. Pflegers setzten dann ein gewisses Highlight.
Auch der Kauf zweier Badeanzüge durch eine bestellte und ins Zimmer kommende Wäschetante brachte meine Stimmung um einige Grad nach oben. Ich erkenne zwar immer erneut in dem gemeinen Ganzkörperspiegel im Zimmer, dass ich einfach viiiiieeeeelllll zu viel UNNÖTIGE Speckmasse an meinem Luxuskörper *ggg* verteilt habe... aber jetzt im Badeanzug wird das wohl als feminin-stattlich oder so.. durchgehen können.
Ach, das ist mir eigentlich wurscht.. jedenfalls sind sie schick!! Und mit zunehmender Erschlankung schnurren die dann ja auch etwas ein *grins*
(Darf zwar noch nicht ins Wasser, weil die Wunde noch nicht geschlossen ist.. aber wenn....ahhhh... dann bin ich nicht zu halten!!)

Sodele, jetzt bin echt groggy... die Tabletten verlangen nach Schlaf und morgen früh ist wieder Blutabzapfzeit usw. usw.
Ich gruße euch alllllle ganz arg..
Leider kann ich JETZT nicht mehr auf den tollen thread  HIER  antworten, den mir die ganz arg sympathische MarionsS ausgedruckt und ins Krankenhausgebracht hatte.*knuddel*

Jenes Erlebnis hatte mich sehr berührt. Und ich habe es als Gedicht verarbeiten müssen.. Ist aber sehr lang geworden..
Werde es erst mal in meinem blog-Tagebuch auf meiner page einfügen. Wen es interessiert,(Es geht um das Thema FREUNDSCHAFT / und meine Sicht), der könnte es vielleicht dort nachlesen. Oder wenn ich es hier nochmal in einem Unterforum schreiben sollte, dann lasst es mich wissen...Eigentlich ist es ja ein Text geworden, der vielleicht auch ein allgemeiner Gesprächsstoff sein könnte.

so  -jetzt aber... der Versuch.. die MEÍGA-Page zu über den explorer zu erreiceh

(PS: Wie geht das eigentlich, wenn man offline ONLINE-Texte lesen will???? ups...gibt es das??)

eniola4u~just4me

23.5.06 23:19


6.5. 06 Es ist vollbracht...
Heute Morgen bin ich ein anderer Mensch als gestern. Glücklich. Erleichtert--Dankbar...
War es vielleicht nicht doch ein kleines Wunder, was da geschah??   Ich hatte ja darum gebeten. Immer wieder. War manchmal so am Boden. Trotz fast täglicher Aufbau- und Schmerzspritzen beim Orthopäden und Akupunkturnadeln, hatte mich abends, nachts und oft auch am Tage das Gefühl überkommen, ich schaffe das nicht bis zum Schluss:                                                                                                       Dem gesterigen Freitag, dem 5.5.06...                                                                      
Ich glaube, ich werde diesen Tag so schnell nicht vergessen. Denn gestern, meinem LETZTEN Schultag vor dem Einchecken in der Klinik am Montag und Operation am Dienstag...   'vollendete'  ich meine Absicht,
a) der Referendarin zu einer guten Prüfung zu verhelfen   (und sie erhielt eine 1.0 was eine absolute Traumnote  ist!)     tanzen_01.gif                                                                                                            
b) mit meinen Schülern eine gute ABSCHIEDS-Mini-Feier zu machen    (Geschenk + Brief mit Hinweis auf gegenseitiges fleißiges Briefeschreiben + Belohnungspaket am Schuljahresende für fleißiges Arbeiten)    wink.gif                                                                                                                       
 c) Übergabe des aufgearbeiteten Klassenbuches 2 inklusive aller Krankheits- usw. Zettel !!!) an die Schulleitung    beruf00035.gif                                                                                  
 d) Persönliche Schreiben an die Schülereltern- und meine Nachfolgerinnen             
e) Geschenkles für all die Kollegen, die mich in den vergangenen Wochen immer wieder vertreten hatten, wenn ich 'spontan' früher weg musste, um beim Arzt noch dranzukommen...
Beim Abschied dann, als die Kleinen von ihrem Schülerbus abgeholt worden und ein heftiges Winken begann, war mir wehmütig - aber auch sehr erleichtert zumute. ALLES gut über die Bühne gebracht. ...... Es stand mir dann nur noch bevor, beim Arzt vorbeizugehen (mit letzten Kräften... hatte die Nacht zuvor doch tatsächlich gar nicht schlafen können... nonstop 2 Tage work  and go) und dann nach Hause...huh.gif

Aaaaaaaaaaaaaa, jetzt konnte ich ich ausruhen, schlafen... dachte ich Doch was geschah?? Ich war aufgekratzt, total nicht-schlaffähig und saß lieber auf dem Balkon in der Sonne, las --zum ersten Mal seit langem wieder-- tagsüber in einem Roman ..und genoss das tolle Gefühl, mich und meinen Körper nicht hängen gelassen zu haben!!  Ja wirklich! Ich fühlte mich total high (oder war's mal wieder die Vitamin B-Spritze *gggg). Jedenfalls hielt dieses gute Gefühl an und ich begann mir dem Aufräumen meiner überall verstreuten Schulsachen.... begann dann auch zu begreifen, dass ich meinen armen gutherzigen Mann mit dieser Verwüstung 'seines' Lebensumfeldes doch ganz schön genervt haben musste.

Es begann dann auch mehr und mehr in mir zu arbeiten, dass unser Disput am Vorabend (mal wieder ) ein typisches Mann-Frau-Missverständnis war..... wie sich dann am Abend auch herausstellte, als wir uns ausführlich dazu unterhielten.. Ich bin ja sooooooooooo  froh, dass ich mit diesem Mann einen Glückgriff in Sachen Kommunikation (und Geduld!) gemacht habe. amor.gifIch stelle immer öfters fest, dass es eine Sache der Charaktere ist bzw. der jeweiligen Lebenseinstellung, inwieweit man bereit ist, sich mit dem anderen auseinanderzusetzen. b.gif

Jedenfalls war es noch ein sehr glücklicher Abend, und meine Liebesbarometer schnellte aus dem Eiskeller des Vorabends in schwindelnde Höhen zungen_01.gif


So -- jetzt mache ich mal schnell Schluss, Muss was essen, während mein Schatz heute ganz alleine auf die Einkaufspirsch geht... mit einem Zettelchen, das im Vergleich zu sonst sehr verändert ist: Nix Gemüsiges usw.... Er wird ja nun 7 Wochen alleine hier wohnen... ohhh, menno huh.gif
Dann werde ich gleich --nach einer Sonnenbade-Session + Lesen -- im Schlafzimmer den gestern euphorisch gepackten Koffer wieder auspacken und die Hälfte davon in den Schrank zurücklegen. Er ging nämlich nicht zu. Außerdem müssen noch etliche andere Dingen untergebracht werden... Ich überlege auch, ob ich nicht den ganzen 'feineren' Kleidungskram, den ich in die Kur mitnehmen werde, besser separat hier richte, so dass mein Mann dann den bringen kann, wenn es soweit ist. Die Idee, alle Kleidung für diese gesamten 7 Wochen bereits am Montag mitzunehmen, ups, das ist so eine Schnapsidee, die nicht  ideal ist…. Was das Schleppen angeht. Und überhaupt. Das muss ich auch noch lernen.... mit weniger auskommen... uiuiui ein Thema für sich.
*magenknurr* und tschüss---
erst mal als schnelle Info an alle, die sich wundern, wo ich verblieben bin. Statt Forum-Email usw...

6.5.06 14:01


04.05.2006 15:16:48 --euphorisch-

 (Übertrag aus meinem meiga-Lieblingsforum.....)

  
Hallo, ihr Lieben,

Herzlichen Dank für die guten Wünsche, alles ein bissel lockerer anzugehen.. es scheint gerade auch zu klappen: Ich hatte die geniale Idee, meine Pläne zu 'kappen', da ich

1) es nicht wirklich schaffen kann und
2) nicht wirklich MUSS -- oder?!
(Rhetorische Frage, ich weiß--- )'

Denn ich bin ja nach ca. 7 Wochen wieder zuhause. Und bis Ende des Schuljahres sind es dann nach 4 Wochen, die ich zuhause sein werde (Geh-Übungen etc), also noch gut an den Sachen arbeiten kann...
Ich steige ja nicht aus dem Beruf aus.
Also. Ich muss dann ja auch nicht tabula rasa machen, also ALLES VOM Tisch wischen..
Irgendwie werde ich das morgen meiner Schulleiterin unter die Nase halten. Zerreißen kann (und will *ggggg*) ich mich nicht!
Letztendlich habe ich die letzten Wochen ganz schön geschuftet ;; - also Faulheit ist sicher nicht der Grund.

Musste heute nochmal zum Arzt zum Spritzen und Akupunktur, weil ich nach dem gestrigen Tag mal wieder ziemliche Schmerzen hatte, so dass ich jetzt relativ 'aufgepäppelt' wirke *gg* und auf dem Balkon in der Sonne mit Läppi und dem läppischen *knurr* Klassenbuch sitze... -zig Entschuldígung-Zettel in ner Tüte *schäm*, ...
Ich schwöre öffentlich: NIE WIEDER SO NE SCHLAMPEREI!!!!!!!!!!!

Fliederduft weht gerade herrlich an mich heran und das Windrädchen dreht sich fleißig.
Eigentlich alles wieder im grünen Bereich. 
Freue mich vor allem, dass ich noch Geschenkles für meine Kinder gekauft habe, d.h. 4 WM-Schlüsselanhänger bei Schlecker für meine Buben und für die 5 Mädchen 2 mal eine Haarschmuckbox, deren Inhalt ich nun (hoffentlich erfolgreich) gerecht aufgeteilt und in Klarsichtschachteln --zusammen mit Schokolade und Gummibärchen-- gepackt habe.

Jetzt steht mir noch bevor, d e n aufklärenden Brief an die Eltern und Kinder zu formulieren, drucken und mit einpacken.. Dann Schleifchen und fäddisch.

Irgendwie ist jetzt doch der Moment gekommen, wo ich WEISS, dass ich den morgigen Tag überstehen werde.

Vor allem, nachdem die Stunde der Referendarin heute wieder mal zeigte, dass sie auch ungeöhnliche Momente meistert.. das wird schon klappen morgen. Krass ist, dass ich gar nicht DABEI sein darf. D.h. dei Prüfungs-KOMMISION ist nur da.
Na ja... um 7 Uhr morgen muss ich da sein und mit der Referendarin 'aufbauen'.. Sie wird einen Obstsalat mit den Kindern machen. Bis zu ihrer STUNDE werde ich dann 'locker'   versuche, die Zeit zu überbrücken..( nur net nervös werden).

Und ich freue mich, dass die 2. Ersatzlehrerin, die sich heute vorgestellt hat, einen netten eindruck machte ... habe ihr den 'gefüllten' Mathe-Arbeitsblätter-Ordner gezeigt.. ich glaube, ihr fielen Diamanten von der Seele. Zumindest für den Anfang ist sie gerettet. Leider hat sie auch an anderen Schulen Unterricht, so dass es sicherlich zeitlich alles eine Umgewöhnung --für alle-- sein wird.

Aber - das schaffen sie schon...

So, jetzt werde ich mal was 'schaffen'

. . . . . .

4.5.06 22:01


4.5.06 Countdown ........04:14

Eigentlich...

habe ich keine ZEIT, jetzt hier zu schreiben. Aber ich muss mich kurz sammeln, um diesen LETZTEN Tag zuhause vor dem LETZTEN Tag in der Schule zu planen. Wenn es da überhaupt noch was zu planen gibt. Die Weichen sind gestellt.

Meine Atemlosigkeit hinsichtlich einer präzisen Berichterstattung hat sich hoffentlich nach der (kurzen) Nacht etwas gelegt. Dennoch muss ich verkürzt schreiben, sonst ist der kostbare Zeitrahmen weg, den ich brauche, damit ich noch wichtige Sachen für die Schule fertigmache.---- Die nötigen Erledigungen für mein Einchecken in der Klinik, am Montag um 8:00 (ACHT !!) Uhr sind noch in weiter Ferne - was die Vorbereitung angeht. Daran kann ich jetzt noch nicht richtig denken..... hoffe, dass ich Samstag und Sonntag das hinkriege

SCHULE - SCHULE - und nochmals SCHULE  ..... Gestern verließ ich um 16:30 das Klassenzimmer. Unterrichtsende war 13 Uhr. Hätte ja noch gerne weitergearbeitet, war aber so was von groggy, dass ich wusste, JETZT ist Schluss.......heim und dann dort weitermachen.... denn zuhause da warten noch die Arbeiten, die   a u c h    bis Freitag erledigt sein müssen:

* alle restlichen Arbeitsmappen der Matheklasse 'bearbeiten' (einige habe ich ZUMGLÜCK bereits fertig)

* die verunglückte Zeugnisschreiberei für MEINE Klasse fortsetzen (nach dem erfolgreichen Fabrizieren des ersten Zeugnisses habe ich beim Ausdrucken desselben das Original gelöscht *kreischjammerheul* --- beim Schreiben des zweiten Zeugnisses am folgenden Tag passierte dasselbe.... *binichblödodernuramfalschenort?* --- muss heute mal im Lehrerzimmer nachfragen, was denn an diesem Zeugnisprogramm dieses Jahr zu beachten ist.  Dummerweise soll ich ja die Zeugnis-VORSCHLÄGE nur auf einer Diskette 'überreichen' .... was ja nu in 2 Fällen bereits nicht funzt...(NEU 'formulieren' werde ich nix!)

* alle dicken fetten Deutsch- und Mathe-Hefter meiner Kinder ENDLICH rest-checken... und mit fehlenden Sternchen und Kommentaren versehen..

* das Klassenbuch... ist auch noch nicht fertig )*freu:aberfast!!*)

Eigentlich bin ich sprachlos, wenn ich lese, was ich HEUTE noch alles schaffen soll....  W U N D E R  .... bitte JETZT!!!!!!!!

Ich weiß nur, dass sich  jeder Tag mit einer unglaublichen Dynamik fast explosionsartig entfaltet, sobald die relevanten  'Faktoren' zusammentreffen: Referendarin (noch Probleme mit Unterrichtsplanung morgen, weil Kinder sehr unberechenbar derzeit) - Kinder (extrem zänkisch die Mädchen. Und EIN wichtiger Schüler im Rahmen der Gruppenarbeit wird morgen NICHT da sein, da er überraschend einen Arzttermin hat.... Also muss sie ihre Schüleranalyse neu aufbauen...)

Als Erinnerung an diese Zeit nur mal den gestrigen Tag: ----------------------------*5:00 Tippen der Arbeitsblätter für neuen Buchstaben  *7:00 Bus zur Schule und Kopieren der Blätter *Unterricht mit Matheklasse *Unterricht in meiner Klasse: a) Streitschlichten b)  Hausaufgabenblätter einsammeln c) VERSUCH, mein Krankenhaus anzurufen, um OP-Termin abzusichern d) neuen Buchstaben einführen e)VERSUCH, mein Krankenhaus anzurufen, um..(s.o.) f) Lesen der neuen Texte d)Streitschlichten zwischen den Mädchen e)VERSUCH, mein Krankenhaus...(s.o.) f) Fertigmachen zum Lerngang g) Streitschlichten, wer an der Spitze laufen darf *grrr* ..........Wiese mit Spielgeräten (statt Sport) erreicht........... ahhhhh.......eine Bank........."Juchu, es ist schön hier! Dürfen wir klettern?" .......... Gespräche mit Referendarin über Änderungen für die morgige Stunde: Entscheidende (??) kritische Stelle entdeckt, wo bereits das Problem auftauchen könnte, dass die 'Streiterei-um-die-besten-Plätze' im Stuhlkreis zu Beginn ihrer Stunde ein negatives Licht auf ihren Unterricht (bzw. die Planung !) werfen könnte... Schlechtes Gewissen, dass ich da so kritisch war, denn sie hatte gerade diese Idee mit einer Freundin als Einstieg für die Stunde am Tag zuvor 3 Stunden lang diskutiert... aber die Entwicklung der 'Beziehung' zwischen den Mädels in der Klasse ist derzeit sehr kritisch. Macht mir sogar Kopfzerbrechen, wie das nun weitergehen soll in den kommenden Wochen.... bei 4 verschiedenen Lehrpersonen in der Klasse. (Was an anderen Schulen normal sein kann. Nicht bei uns..)

Well...... dass ich dann endlich und zufällig dort auf dem Wiesenplatz AUF DEM HANDY dann das Krankénhaus erreichte... und die Info erhielt (s.o.), dass Montag, um Achte der Anpfiff ist und Dienstag die Messer gewetzt werden..... das nur so nebenbei. --- Das Erfreuliche an der Auskunft war die Antwort: Ich müsse keine Nachthemden tragen.... nur halt was 'Weites' wegen des Verbandes an der Hüfte. Logo....  Dann kann ich mit T-Shirts und Jogginghosen usw. wenigstens MEINE Vorstellungen verwirklichen... (Illusion-Illusion...)

So- und jetzt ran an die Hefter.... (4:58) Die Fehler werde ich morgen hier korrigieren... *gggg* Jetzt muss ich erst mal weiter.

Aber - für alle, die mich email- oder SB- oder Forums-mäßig vermissen: Ich lebe noch....

Ach ja -- dass ich mir gestern Abend dann noch meinen Karottenkopf neu 'gestylt' habe, mit Frisörschere und dreiteiligem Badezimmerspiegel -- das nur nebenbei... Zeit für Frisör ist nicht... Und gestern, nach der Schule, da war ich halt echt zu kaputt, um dann dort noch im überhitzten Raum lange zu warten. Also, neu und kurz again...*freuuuuuuuuuuuu*

 

4.5.06 05:02


27.4.06 Von 03:30 bis 19:00 ...

mad.gifisch bin fäddisch...Echt wahr. Und jetzt tippe ich mir noch ein bissel den Stress aus den Fingern und dann ab in die Heia: Morgen das selbe Spiel.

Wieso???blauezaehne.gif

Heute früh habe ich den gestern neu eingeführten Buchstaben weiter vorbereitet, d.h. alle die im Klassenzimmer ausgelegten Anschauungsmittel mit "Kk" Wörtern in eine Liste geschrieben, die ich dann brav auch heute morgen VOR den anderen LehrerInnen im Kopierraum kopieren musste, das dauerte insgesamt ca. 1 Stunde. So war ich also schon um 7 Uhr im Schulhaus. Mann - so still habe ich den Bau noch nie erlebt *ggg*

Ein Blick aus dem Fenster in den Schulhof zeigte mir allerdings später, wo die momentanen Probleme einiger meiner lieben Kinderchens liegen. Würde aber jetzt etwas zu sehr ins Detail gehen, wollte ich das genauer schildern... ein ander Mal mehr... jedenfalls nahm ich mir vor, anschließend im Klassenzimmer den 'Dampf reinzulassen' *ggg* sprich: Deutlich auszusprechen, was mir da gar nicht gefiel.. Was ich denn auch tat.

Und da liegt auch der berühmte Hase. Nämlich im Pfeffer... Eines meiner Mädelchens ist zur Zeit die sog. Oberzicke. Würde ich mal so sagen. Da wir in meiner neunköpfigen Klasse insgesamt fünfe haben, die zicken können, während die Buben noch relativ 'harmlos' sind.... naja, Zweitklässler   -- kann das heftig sein. Und durch einen Neuzugang mitten im Schuljahr hatte sich die 'Anführerfrage' bei den Mädels verändert, und es gab öfters Tränen und Beleidigtsein.

Wäre ja alles nicht so tragisch, gell. So ist halt das Leben. Und mit Geduld und vielem Reden haben wir das auch immer wieder im Lot.

ABER---------> Nächsten Freitag ist  d e r  Tag welcher: Meine Referendarin macht ihr Prüfungsstunde in dieser meiner Klasse. So. Ist ja schon bekannt. Aber: Was neu ist, das war das 'außergewöhnlich' neue "Unterdrücker-Verhalten" eines Mädchens, das an dem Tag, als ich auf der Beerdigung war, sich in der Stunde bei der Referendarin sehr merkwürdig entfaltete. Dass sie sich bei den Spielen im Klassenzimmer so nach und nach selber als die 'Königin' titulierte.....hm..... soweit ja noch lustig... aber die anderen Mädelchens waren dann die HUNDE. Ja... Dass die sich das eher zähnefletschend gefallen ließen bzw. beleidigt waren und so weiter, das ist klar.

Ihre persönliche MITARBEIT am Thema der Stunde war bei der Referendarin auch ungewöhnlich schwach...(Bin ich eigentlich so prägend, dass sie nur bei mir weiß, wie weit sie gehen darf und nicht??) Jedenfalls hatte ich mit der Referendarin am Telefon gestern abgesprochen, dass ich heute dringend schauen würde, wie weit sie sich 'zusammen nehmen' KANN oder nicht, wenn es darauf ankommt. Vow... wie wird das nur nächste Woche... ??? Nun ja. Ich habe es heute mal in der Klasse offen angesprochen, dass ich es unmöglich fände, wenn es ständig zu solchen Streitigkeiten käme. Und was sie glauben, wie man das ändern könnte.... ok .. das wird noch weiter auszubauen sein...

Habe dann erst mal die Gruppentische im 'Zickeneckle' *sorry-aber das finde ich jetzt mal wieder lustig* anders gestellt, so dass ein wenig mehr Attention in Richtung  Unterrichtsgeschehen gerichtet werden konnte. Von den Damen...

Tja - und dann war es schon Zeit für unseren LERNGANG zum Wochenmarkt. Halt STOP! Zuvor hatte ich ja noch an der Tafel die gestern 'entdeckten' G- und K-Wörter (Gurke, Paprika, Karotte) bildhaft festgehalten und meine Schätze 'entdeckten', dass es sich hier um GEMÜSE handelt...... *supi* .... so dass wir /holter-die-polter/ zum Schulhaus hinaus eilten.

Allerdings mussten wir mehrmals klären, dass es nichts bringt, wenn man immer wieder einen Vordermann überholt, um an die Spitze zu kommen ----ICH bin schließlich diejenige, die ja  a u c h  noch mit will -- und ich RENNE gewiss nicht zum Markt *ggg*. Dann ging es eine Weile gut. Bis dann wieder ein Aufschrei kam, dass die Passanten erschrocken auseinander sprangen. Dabei war das nur der übliche Protest, weil der A. mal wieder der J. auf die Schuhe 'gelatscht' war..... Ojehh... Wieder Tausch der Laufordnung... (Zur Klärung nommal: Es war in der Stadtmitte und unsereiner will ja seine Schäflein wieder ungeschoren heim bringen: Also ist 'hintereinander laufen - zu zweit' die Parole... ))

*grins* wer's besser kann... nur zu!

Jedenfalls haben wir erfolgreich den Markt unsicher gemacht und sogar unser Gemüse eingekauft. Dass wir dann bei der Rückkehr kurz vor dem Schulhaus feststellten, dass wir  PAPRIKA vergessen hatten, das war eigentlich fast 'supernormal'  an diesem Mammuttag... OK. Schließlich hatten wir also nochmal den Gang auf den Markt gemacht, den Paprika gekauft und erreichten gerade zurückkommend die Große Pause. *hetzhechel*

Im Lehrerzimmer ich ... dann Info: HEUTE kommt endlich die Lehrerin, die in meiner Klasse als Vertretung eingesetzt werden soll.... zusammen mit einer anderen... Well. toll.  Also KEINE Mittagspause um 13 Uhr. Sondern Erklären und Zeigen aller Materialien und was sie weitermachen kann und was schon vorbereitet ist usw.

10 Minuten Pause. Schnell meinen mitgebrachten Kartoffel-und Bohnensalat runterschlingen *echt* und dann kam die Referendarin zur Türe herein. Besprechung unseres morgigen Tages: Wir machen aus den eingekauften Gemüse- und Vollkormbrotsachen plus Käse ein GESUNDES FRÜHSTÜCK (man beachte alle die vielen neuen G und K *ggg*). Allerdings wurde es dann eng im Kopf. Die Planung der entgültig WICHTIGEN Stunde am nächsten Freitag steht in den Sternen... Denn, was ist, wenn der morgige Tag (Gruppenarbeit: Schneiden des Gemüses, Herstellen der Brote usw.) als Chaos endet? Man soll ja nicht glaubem, was man so alles mit Messern usw. anstellen kann..... Jedenfalls ist ihr nicht wohl zumute.. und die Planung ist völlig offen..bzw. am WE .... Fortsetzung....

O Hilfe... am WE soll   i c h   ja  fertigmachen:brilli.gif

# Zeugnisse Klasse 2  # Mathe-Zeugnisse Klasse 1  # Klassenbücher der letzten beiden Jahre nachtragen *ichschämemichgrünundblau* # Kinderhefter alle !!! fertig auszeichnen # Abschiedsgeschenke an Kinder fertigstellen

Habe ich eigentlich mal erwähnt, dass ich auch meine Koffer packen soll.....? Bzw. die Klamotten ready sein müssen..... Denn ich muss ja NÄCHSTES WE alles fertighaben, weil ich am 8.4. möglicherweise schon morgens im Krankenhaus bin...

Also ich war dann um 16:30 Uhr --wie ausgemacht, bei meinem Arzt wegen Akupunktur und Aufbauspritze. Und was war?! Über eine Stunde warten.. Einmal konnte ich doch glatt nicht mehr, bin ins Klo und habe geheult. Ein paar Tränchen ... aber ich fing doch an, mir Leid zu tun.

Na ja, dann war ich dran. Und er war optimistisch wie immer: Sie schaffen das! Er ist sicher. Na bitte. Wenigstens einer. Mit meinem Gott stehe ich inzwischen auch wie Don Camillo im Gespräch und erlebe dauernd die lustigsten Beweise, dass es da doch jemanden gibt, der auf mich aufpasst. -- Aber dazu ein ander Mal mehr..

Mein lieber lieber Mann ist nämlich gerade fertig mit dem Essen, und jetzt werden wir noch ein bissel den Abend miteinander verbringen....*freu*amor.gif

Bis denne...

27.4.06 20:29


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung